Archiv

 

Als die "pro Stein" gegründet wurde durften die Autos noch auf dem Rathaus  parkieren, zudem fuhren sie in beiden Richtungen durch das Städtchen. Beim Rathaus regelte ein Stadtpolizist den Verkehr, es gab noch kein Lichtsignal.

Jüngere Leute trafen sich regelmässig im Roten Ochsen und hatten es dort gemütlich, es wurde über Gott und die Welt diskutiert, man politisierte und sang je nach Stimmung Lieder. Mit der Gitarre fand man den richtigen Ton.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Herbst 1972 fanden Einwohnerratswahlen statt. Die pro Stein stellte sich und ihre Kandidaten (Franz Lorenzetti, Marcel Willi) mit einem persönlich adressierten Computerbrief vor. Darin war zu lesen:

Seit dem Frühling besteht die Arbeitsgemeinschaft pro Stein am Rhein, die keiner politischen Partei angeschlossen ist. Gestatten Sie uns, dass wir Ihnen unsere Mitarbeiter vorstellen. A.Bilger El.Mech., HP.Erzinger El.Ing HTL, G.Gaido Bauing. HTL, R.Gaido Arch., Romy Gaido Sekretärin, F.Lorenzetti Reallehrer, G.Schilling cand. med., M.Sulger-Büel Arch HTL, M.Willi El.Inst., Hike Willi Optikerin.

Wir möchten unser schönes Städtchen Stein am Rhein für alle Bewohner lebendig erhalten, und es so gestalten, dass es auch in zwanzig Jahren für uns alle noch erfreulich ist. Kurz wir wollen an Problemen der Gegenwart und Zukunft mitarbeiten.

Zu unseren Arbeiten in dem halbem Jahr unseres Bestehens gehören eine Fotoausstellung und ein Fotobuch (Bild), Bauleitung und Mithilfe beim Vita Parcour, Studium der Verkehrsprobleme und Orientierung der Bevölkerung, Vorstösse an die Behörden mit Unterstützung von Fachleuten und dem Schweizer Natur und Heimatschutz, Information der Bevölkerung durch Zeitungsartikel zu aktuellen Problemen der Region, Vermittlung von Wünschen der Bevölkerung an die Behörden.       

 

 

 

 

 

                                                    

    

 

 

 

                   

   

                  Fotobuch                                                                Vorschlag 1974 für ein Parkabonnement                                               Kandidaten Vorstellung

 

Die Arbeitsgemeinschaft macht im August 1972 den Vorschlag für einen verkehrsfreien Rathausplatz. Deren Mitglieder führen eine Umfrage bei allen betroffenen Geschäften und übergeben die schriftliche Meinungsäusserung dem Stadtrat. Der ruhende und der rollende Verkehr waren damals Hauptprobleme, darum wurde eine Verkehrskommission gewählt.

Die erste Sitzung fand am 2. März 1973 statt mit folgenden Mitgliedern: Dr. A. Bächtold Stadtpräsident, Arthur Cantieni SP-Einwoh-nerrat, Hanspeter Erzinger pro Stein, Karl Fuog Präsident Gewerbeverein; Rolf Gafner Einwohnerrat, Walter Oderbolz Anwohner Schanz, Kurt Stoll Stadtrat, Erich Stössel Bauingenieur, Rudolf Studer Stadtpolizist.

Die pro Stein stellte 1974 ein Parkplatz- Abonnement (Bild) vor. Es wurde eingeführt und bewährt sich heute noch.

Am 2. November 1976 beanspruchten wir im Bote vom Untersee eine ganze Seite (Bild) zur Vorstellung unserer Einwohnerrats-Kandidaten (Marcel Willi, Rosmarie Zoller, Hanspeter Erzinger, Werner Vögeli).

 

Dieser Satz von damals gilt für uns heute noch:

Wir möchten unser schönes Städtchen Stein am Rhein für alle Bewohner/-innen lebendig erhalten, und es so gestalten, dass es auch in zwanzig Jahren für uns alle noch erfreulich ist.

 

Folgende Personen waren seit der Gründung der pro Stein in politischen Ämtern:

 

          Name                           Funktion                       Zeitraum                    Spezielles

Marcel Willi                  Einwohnerrat                1973 - 1983                 Gründungsmitglied pro Stein

Franz Lorrenzetti        Einwohnerrat                1973 - 1988                 zuerst pro Stein , später FDP

Hanspeter Erzinger    Einwohnerrat                1977 - 1988       

Hans Wächter             Einwohnerrat                1978 - 1988                 zuerst FDP, später pro Stein

Marcel Willi                  Stadtrat                         1984 - 1992

Markus Oderbolz        Einwohnerrat               1985 - 1992

Peter Schlegel             Einwohnerrat                1989 - 2002

Guido Lengwiler         Einwohnerrat                1989 - 2008                Ehem. Parteipräsident pro Stein

André Ullmann            Einwohnerrat               1992 - 2012

Heidi Schilling              Einwohnerrätin            1994 - 2004                zuerst pro Stein, später parteilos

Heindi Schilling            Schulpräsidentin         2004 - 2008

Georg  Wagner            Einwohnerrat                2002 - 2008

Richard Schlatter        Einwohnerrat                2005 - 2012                 Ehem. Parteipräsident pro Stein

Katharina Rietmann   Einwohnerrätin            2005 - 2012

Urs Kessler                   Schulpräsident             2009 - 2012

Georg Berner              Einwohnerrat                2009 - 2012

Markus Oderbolz       Stadtrat                          2013 - 2016

Christoph Frei             Einwohnerrat                2013 - 2016                 

Christian Flück            Einwohnerrat                2013 - 2016                 Parteipräsident pro Stein

 

Schulbehörde:

Beata Sulger-Büel, Andreas Schneider, Christian Flück, Christoph Frei, Angie Wheeler-Maier (ab 2013)

 

Geschäftsprüfungskommission (GPK):

Markus Oderbolz, Roland Häberli, Christian Flück, Georg Berner (z.Z.), Dr. Ueli Böhni (z.Z.)

 

Die Aufzählung ist nicht abschliessend!

© 2015 by pro Stein